Review-Datum

Warum denn in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah?

Die Überschrift stammt von Goethe. Doch trifft dies nicht auch auf die heutige Zeit zu ?

Das neue Jahr hat begonnen und wie es uns die Unternehmen so vorgeben, planen wir brav unseren Sommerurlaub. Doch welche 4 Köpfige Familie kann sich heute noch einen 2 wöchigen Urlaub an den schönsten Stränden der Welt leisten. Von Thailand, Mexico und den Malediven ist in den gängigen Urlaubsportalen die Rede. Auch wenige europäische Reiseziele mit ihren Stränden finden in den Top 25 Berücksichtigung doch kein einziger deutscher Strand wird erwähnt. Bei unserer 630 km langen Ostseeküste verfügen wir wirklich über ausreichend Strandfläche mit durchaus akzeptablen Sand-Stränden. Sicher ist hier nicht die Rede von Puderzuckerstränden mit Palmen, aber es gibt sicher einige Deutschlandurlauber, die auch hier ihren Lieblingsstrand finden könnten, wenn sie nur danach suchen würden. Bereits seit dem 19. Jahrhundert ziehen die Inseln Usedom, Rügen, Fehmarn und Hiddensee ihre Besucher an. Von verstaubtem Ambiente kann hier nicht die Rede sein, denn auch hier gibt es tolle Strandpromenaden mit weiten Seebrücken. Viele mondäne Seebäder lassen die Herzen von Jung und Alt höher schlagen. Zu den beliebtesten deutschen Inseln gehören Sylt, Borkum und Norderney, aber auch die weniger bekannten wie Joist, Langeoog und Spiekeroog bieten traumhafte Strände mit weißem Sand und klarem Wasser. Entdecken Sie doch einmal unsere Nordseeküste, die sich quasi direkt vor der Haustür von der holländischen bis zur dänischen Grenze erstreckt und auch sie werden ihren Lieblingsstrand finden. Und wussten sie eigentlich schon, dass das Wattenmeer im Jahr 2009 sogar zum Weltnaturerbe erklärt wurde? Also auf in die Ferien, auf nach Deutschland!

Posted by Oliver Schorn

CommunityPower Score

Bewertung von 1-5 Sterne

Weitere
Artikel

Scroll to Top