Review-Datum

Revenge for Jolly!

Als Harry nach einer durchzechten Nacht mit seinem Cousin Cecil nach Hause kommt, findet er dort seine einzig wahre Liebe – eine kleine Hundedame namens Jolly – tot im Wohnzimmer hängend vor. Gebrochenen Herzens schwört er, den hinterhältigen Mord an seinem Hündchen zu rächen. Der Kofferraum seines alten Cadillacs dient fortan als Munitionslager und mit erhöhtem Promille-Spiegel beginnt eine …

Mal wieder ein durchgeknallter Film, der einem deutlich vor Augen führt, wie froh man sein, kann nicht in Amerika zu wohnen. Nicht, dass es in den Staaten nur solche Personen wie im Film dargestellt gibt, aber exemplarisch gesehen ein klassischer „Redneck-Film“: Durchgeknallter arbeitsloser Säufer und Drogenabhängiger rächt sich an den Mördern seines Hundes und allen die irgendwie zufällig als Statisten im Weg stehen. Mit einem IQ von 10, aufgewachsen in einer heruntergekommenen Wohnsiedlung irgendwo im ländlichen Amerika, wird hier mal richtig aufgeräumt in der Provinz.

CommunityPower Score

Bewertung von 1-5 Sterne

Weitere
Artikel

Scroll to Top