Review-Datum

Männer, die auf Ziegen starren

Herrlich absurde Groteske über einen britischen Journalisten, der im Irak auf eine ganz besonders verrückte Eliteeinheit von Soldaten stößt, die Terroristen mit höchst unkonventionellen Methoden bekämpfen sollen.

Bei Recherchen erfährt der britische Journalist Bob Wilton von einer in den Achtzigerjahren gegründeten Spezialeinheit der US Army, deren Mitglieder gelernt haben sollen, mit bloßen Blicken Tiere töten zu können. Der Beste von ihnen war ein gewisser Lyn Cassady, auf den Wilton zufällig 2003 in Kuwait City stößt. Cassady ist aus dem Ruhestand geholt worden, um in einer streng geheimen Sondermission Jagd auf Terroristen zu machen. Gemeinsam machen sich die beiden Männer auf den Weg in die Wüste – und mitten hinein ins Abenteuer.

Meinung: ein netter unterhaltsamer Film. Kein Meisterwerk, dazu ist er etwas zu konfus und die Handlung mit zu vielen fiktiven Elementen etwas zerstreut.
Auch wenn meine Kinobgeleitung anderer Auffassung war, meines Erachtens ist es ein Film der gefällt, witzig ist und zum Lachen anregt, eine tiefgründige Storie und ein Fazit aber lässt sich nicht mitnehmen.

[radium_embed_video title=““ link=“https://youtu.be/lG8QIbtOVVQ“ size=““ fullwidth=“no“ lightbox=“no“ thumbnail=““]

 

 

CommunityPower Score

Bewertung von 1-5 Sterne

Weitere
Artikel

Scroll to Top