Review-Datum

Der gesponserte Bordellbesuch

Neulich war ich tagsüber mal wieder in Salzburg unterwegs. Eine herrliche Stadt.
Nicht nur architektonisch und kulturell eine Perle des österreichischen Nachbarlandes, sondern auch noch innovativ und so etwas von geschäftstüchtig ..

Da sitze ich im Taxi zum Flughafen, als ich ein großes Display in der Fahrzeugfront wahrnehme, das eigentlich der Kommunikation des Taxis mit der Zentrale dient.

Das Taxi-spezifische Display ‎blendet plötzlich alle Symbole aus und wird durch einen Lauftext ersetzt, der sich vermutlich an den Fahrgast und nicht den Fahrer selbst wendet.

Vollmundig wird mir dort ein Bordell angepriesen, in dem ich mich zwischen 15.00 Uhr und 04.00 Uhr verwöhnen lassen könne. Hübsche Mädchen seien garantiert und die Befriedigung all meiner vermeintlichen Lüste wird mir ebenso zugesichert.

‎Und als wären das nicht schon Argumente genug, verspricht die Anzeige vor dem Durchlaufen der Telefonnummer auch noch, dass die Taxikosten bis 35 Euro sogar übernommen würden, wenn ich denn käme (zum Etablissement vermutlich).

Wenn das mal nicht innovativ ist..

CommunityPower Score

Bewertung von 1-5 Sterne

Weitere
Artikel

Scroll to Top